Kinder, Küche, Radfahren: Care-Arbeit mit dem Rad

Foto-Mitmachaktion: Auch Care-Arbeit muss mit dem Bike sicher möglich sein!

Stell dir eine Welt vor, in der niemand putzen, kochen oder Kinder großziehen würde. Oder sich um Alte kümmern. Oder um Menschen mit Handicap.  Es würde überall stinken, Kinder und Alte würden planlos durch die Gegend laufen, viele würden krank werden und bleiben - und vermutlich würde die Wirtschaft relativ schnell nicht mehr funktionieren. Zum Glück gibt es Menschen, die oft im Stillen und unentgeltlich diese sogenannte Care-Arbeit leisten, jeden Tag. Nur leider werden diese oft bei Planungen vergessen. Leider auch bei der Radwegeplanung.

Denn bei dieser steht oft nur die Frage im Raum, wie komme ich von Wohnung A zu Unternehmen B? Aber nicht die Frage, wie schafft es jemand mit Anhänger und quengelndem Fünfjährigen über die Hauptstraße zur Kita? Oder wo kann jemand mit Lastenrad beim Supermarkt parken und wie gelingt der Weg zum Pflegheim auch Menschen mit Dreirad?

Oft sind es Frauen, die Care-Arbeiten leisten und deren Bedürfnisse bei Radwege-Planungen übersehen werden. Daher war es auch das Frauennetz des ADFC Baden-Württemberg, das entschieden hat, das Thema „Care-Arbeit mit dem Rad“ in einer Aktion in den Mittelpunkt zu stellen. Anlass ist die Europäische Mobilitätswoche vom 16.-22. September 2022.  In dieser sollen Frauen und alle Menschen, die Care-Arbeit leisten, zeigen, welchen Schwierigkeiten sie begegnen, wenn sie zu ihrer Sorge-Tätigkeit mit dem Rad fahren. Denn es geht bei Mobilität nicht nur um Mobilität zur Arbeit oder zur Freizeit. Es geht auch um viele kleine Alltagswege, die jeden Tag bewältigt werden müssen und für die es ebenfalls eine gute, sichere und schnelle Radinfrastruktur braucht!

Du bist einer dieser Menschen, die solche Probleme und Wege kennen? Dann schicke uns Fotos eines solch typischen Wegs zu deiner Care-Arbeit und wir posten sie auf unseren Social Media-Kanälen unter dem Hashtag 

  • #kinderkuecherad

Einfach mailen an frauennetzwerk@adfc-bw.de

Wir freuen uns auf eure Zusendungen!

alle Themen anzeigen

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Seit über 30 Jahren macht sich der ADFC Baden-Württemberg stark für:

  • sichere Radwege für alle
  • mehr Wertschätzung des Radfahrens in Kommunen, Betrieben und Schulen
  • mehr und bessere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder
  • den Ausbau des Fahrradtourismus
  • und für alles, was den Radverkehr in Deutschland voranbringt.

Dabei haben wir schon viel erreicht. Aber es gibt immer noch viel zu tun, um Baden-Württemberg zu einem fahrradfreundlichen Bundesland zu machen.

Was wir dafür brauchen: Ihre Spende! Ob 10, 20 oder 50 Euro – jeder Beitrag hilft uns.

Zum Online-Spendenformular

Verwandte Themen

Rheinquerung

Hoffnung auf Brückenschlag über Rhein

Von Wintersdorf nach Beinheim mit dem Rad? Die lange ersehnte Überquerung des Rheins für Radfahrer rückt näher.

Open Bike Sensor

Mitmachaktion: Sensor unterm Sattel misst Überholabstand

Ui, das war knapp! Autofahrer überholen Fahrräder oft mit geringem Abstand. Stimmt der subjektive Eindruck? Ein kleines…

Entspannende Radtour zum Feierabend

Feierabend-Radtouren ab Ostern

Nach Ostern geht es wieder los mit unseren Feierabend-Radtouren. Mit dem Schwarzwaldverein Yburg abwechselnd radeln wir…

Ein auffälliger Aufkleber weist auf den Code hin

Mein Rad ist codiert!

Fahrradklau? Nein danke! Ein einfacher Code im Rahmen ist ein Beitrag zur Diebstahlprävention

Regiomove bietet vernetzte Mobilität für die Region Oberrhein

Vernetzte Mobilität am Oberrhein

Mit dem Auto zur Bahn, am Ziel mit Straßenbahn oder Miet-Fahrrad weiter. Schön, aber wo genau endet der Verkehrsverbund?…

eRadschnellweg Goettingen, Nikolausberger-Weg Stadt Goettingen

Radschnellwege: Zügig von A nach B für ein komfortableres Radeln

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bauen und Verkehr definiert Radschnellwege als „besonders hochwertige,…

Schloss Favorite

Radtouren werden sehr gut angenommen

Die nach dem Corona-Lockdown wieder gestarteten Radtouren des Schwarzwaldvereins Yburg und des ADFC Baden-Baden werden…

Die Deichsel hat ausreichend Bodenfreiheit

Eine Klasse für sich: Das schwimmende Fahrrad

Sommer, Wasser und Rad fahren - das lässt sich gut kombinieren, meint unser Autor Clemens Winter und machte sich…

Radparken: Jeder soll Rad sicher am Bahnhof abstellen können

Fahrradparken an Bahnhöfen

Verkehrsminister: Jeder soll Rad sicher am Bahnhof abstellen können.

https://baden-baden.adfc.de/artikel/kinder-kueche-radfahren-2

Bleiben Sie in Kontakt